Fangmeldungen ab 01.Januar 2010

Hallo liebe Angelfreunde...
Auf Grund des langen Winters mussten wir etwas länger auf die erste Fangmeldung des Jahres warten...
Aber nun (19.04.) ist sie endlich da!!

Diesmal machen Maik und Thomas den Anfang!

Hallo Lutz!

Hier ist mal wieder Maik. Ich war mit meinem Kumpel Thomas am Freitag, dem 16.04. am Heidemühlenteich. Winkelpicker mit Made und die Grundrute mit Tauwurm raus und los gings. Der erst Fisch war ein Barsch, der zweite ein mittelgroßes Rotauge mit 24 cm. Am frühen Nachmittag konnte ich dann endlich eine schöne Schleie mit 32 cm landen. Mein Freund Thomas hatte mehrere zaghafte Bisse, es ging aber mehrmals der Anhieb ins Leere, bis gegen fünf dann ein 40iger Karpfen im Kescher landete. War alles in allem ein schöner Angeltag an einem, nach meinem Geschmack sehr schönen Angelgewässer...

Alle Fische sind natürlich wieder in ihrem Element!

Viele Grüße an alle von uns beiden und allzeit viel Fisch wünschen Euch Maik und Thomas! Petri Heil

Hallo Ihr Zwei....ich freue mich sehr über Eure Fangmeldung und darüber, dass endlich jemand den Anfang gemacht hat!
Ich wünsche Euch noch viele schöne Angeltage und freue mich schon jetzt auf Eure nächsten Fangmeldungen!!

und heute, am 5. Mai erhielt ich die erste “Raubfisch-Fangmeldung” des Jahres 2010, diesmal von Victor aus Coswig

Hallo Lutz

So, nach einen Jahr Pause werde ich auch mal wieder einen kleinen Beitrag für Deine Seite leisten .

Beide Fische stammen aus der Elbe bei Coswig .
Barsch 51 cm und Hecht 64 cm leider nicht gewogen, beide bissen auf einen Spinner . Auf den Barsch bin ich
besonderes stolz, ist bisher mein größter !!

Das wars erstmal bis zum nächsten mal .

Gruß Viktor aus Coswig

Hallo Victor...ich bedanke mich recht herzlich für diese ansehnliche Fangmeldung!
Da hat die Raubfischsaison ja diesmal für Dich sehr gut begonnen!
Der Barsch ist ja ein absolutes Prachtexemplar!!! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Fang!!

27. Mai 2010
so, und nun hier mal die während meiner Abwesenheit eingegangenen Fangmeeldungen:

Hallo Lutz,

hier mal wieder ne Fangmeldung von mir.

War am 2. Mai mit nem Kumpel mal für paar Stunden an der Talsperre Malter. Herausgekommen sind ca. 10 Plötzen, 4 Barsche und 2 Brassen. Haben aber nicht alle fotografiert. Gefangen wurden alle Fische auf Wurm an der Pose bzw. 2 Barsche auf Wurm an der Feederrute.
Petri heil!
Dirk

Hallo,

die ersten Fische für 2010…

Gefangen mit Dynamite The Source POP UP Schneemann mit Hanf/ Partikelmix,
in der Saale am 12.05.2010 früh 3:15 und 3:30 Uhr

Viele Grüße aus Leipzig
Denis

So extrem unterschiedlich diese Meldungen auch sind...ich wollte sie Euch keines Falls vorenthalten!
Ich bedanke mich bei beiden recht herzlich für die Zusendung Ihrer Fotos !
Weiterhin große Erfolge!!

heute, am 14.06. erhielt ich nach langem wieder mal eine Fangmeldung,
diesmal von Philipp und Andre

Hey Lutz,

Hier mal ein paar Fotos von meinem ersten Karpfen von diesem Jahr.
Bei dem Ansitz an der Talsperre Bautzen mit Andre konnte ich am 22. Mai diesen kapitalen Schuppenkarpfen von 25 Pfund landen.
Er konnte dem Bananenboilie PopUp nicht wiederstehen.

Ausser dem Karpfen hatten wir noch ein paar Kilo Bleien ;) aber davon gibt es keine Fotos.

Viele Grüße

Philipp und Andre

Na das sind ja mal wieder ein paar sehr schöne Fotos!
Herzliche Glückwunsch zu diesem Prachtexemplar!!

heute, am 19.07. wieder mal eine Fangmeldung,
von Dirk und Markus...

Hallo Lutz,

hier mal wieder eine Fangmeldung von mir und Markus.

Wir waren letztes Wochenende von Freitag auf Samstag an der Elbe und konnten wieder ein paar Fische zum Landgang überreden.
Markus konnte einen Miniwels von ca. 15cm landen. Ich hatte da mehr Glück und so konnte ich ebenso einen Miniwels landen, dann noch eine Brasse von ca. 40cm Länge und eine sehr schöne Rotfeder von 34cm Länge. Ist meine größte bis jetzt. Sie biss auf Frolic, genau wie die Brasse auch.
Die Rotfeder und ein Wels durften wieder schwimmen. Den zweiten Wels nutzte ich als Köder, weil er den Haken zu tief geschluckt hatte und über die Brasse haben sich die Katzen gefreut.

Viele Grüße und Petri heil,

Dirk

PS: Der Sonnenuntergang über der Elbe war mal wieder fantastisch.

Besten Dank für Eure Fangberichte und Eure fleißige Zuarbeit!!
Weiterhin viel Erfolg!!

und heute, am 29.07. wieder eine Fangmeldung,
von Dirk und Markus...

Hallo Lutz,

heute gibts mal einen Fang von Markus vom 29.07.2010 zu melden.
Dieser schöne Zander ist in der Elbe auf einen Köderfisch reingefallen.
Der Gute hatte eine Länge von 60cm.

Viele Grüße und Petri heil!

Na das geht ja ab wie Schmidts Katze mit Euren Fangmeldungen...prima...Danke!!!!
Ich glaube, ich muss doch meine Wohnortnähe zur Elbe endlich mal nutzen....

dieses Wochenende (08.08.2010) erhielt ich eine Sammel-Fangmeldung
von Reinhard

Aal 60cm auf Tauwurm, Hecht 45cm auf Drop Shot, 29cm Barsch auf Spinner, Döbel 45cm auf Köderfischfetzen, Güster auf Made & Mais - Kombination und 47 cm Zander auf Wobbler. Alle Fische wurden in der Elbe im Stadtgebiet Dresden gefangen.

Ich bedanke mich bei Reinhard für seine umfangreiche Fangmeldung!
Sie zeigt doch wieder einmal die Artenvielfalt in der zum Teil immer noch unterschätzen Elbe!

und hier wieder mal die Fangmeldungen, die mich in den letzten Tagen (Mitte August) erreicht haben:

Hi Lutz,

mal wieder ein Lebenszeichen von mir.
Hab zwar in letzter Zeit viele Fische gefangen hatte aber nie Zeit Dir welche zu schicken.
War mit meinem Kumpel in der letzten Ferienwoche 3 mal an der Elbe.
Im Kartoffelhafen konnte ich einen kleinen Hecht auf Wobbler fangen (siehe Foto), 2 winzige Barsche auf Spinner (habe leider keine Fotos gemacht) und am Abend war ich nochmal an der Flügelwegbrücke und konnte auf einen Spinner einen kleinen Döbel fangen (siehe Foto)und einen Barsch auf Wobbler.
Ich war am letzten Ferientag nochmal im Kartoffelhafen und konnte einen kleinen aber sehr schönen Rapfen auf Spinner erbeuten da mein Kumpel das Foto noch hat schick ich Dir es demnächst zu.
PS: hab keinen der Fische gemessen um sie so schnell wie möglich wieder zurück zu setzen!

viele Grüße und Petri heil,  Julien.

Hallo Lutz,

Markus und ich waren wieder mal einen Tag an der Talsperre Malter angeln. Hier unser vielfältiges Ergebnis:

  • · Aal, 45cm auf Tauwurm
  • · Döbel, 28, 30 und 40cm auf Frolic bzw. Tauwurm
  • · Rotfeder/Rotauge, 25cm abwärts auf Frolic bzw. Tauwurm
  • · Barsch, 25cm abwärts auf Tauwurm
  • · Brasse, 25-30cm auf Tauwurm, Boilie bzw. Frolic
  • · Güster, 20cm auf Tauwurm
     
  • Außer vom Aal wurden von allen genannten Fischen noch viele mehr gefangen, aber ich kann sie garnicht alle aufzählen, da wir viele direkt wieder zurückgesetzt haben. Es sind auch nicht alle fotografiert worden. Trotz seiner nur 45cm erwies sich der Aal als sehr kampfstark, weswegen auch das Foto nicht so gut geworden ist. Beinahe hätten wir noch einen Hecht (ca. 60cm) gefangen, der auf ein Rotauge biss, welches sich gerade den Tauwurm an der Pose geschnappt hatte. Er war schon aus dem Wasser raus, aber ehe wir zufassen konnten, war er schon wieder im Wasser.

Fazit: Ein Angeltag an der Malter lohnt sich immer!

Viele Grüße,

Dirk

Hallo Lutz,

hier mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Nachdem ich heute unverhofft Gelegenheit bekam ans Wasser zu kommen, genoß ich die Abenddämmerung an der Elbe. Zu meinem Ärger sah ich bereits von Weitem mehrere Dampfer einen Höllenlärm verbreitend auf meine Angelstelle zukommen. Nicht nur das, genau vor der Stelle blieben die Schiffe stehen und machten keine Anstalten weiterzufahren. Gerade begann ich mich über diese Dampferparade zu ärgern, da schlug es in meiner Rute ein. Eine Barbe hatte gebissen und began gleich ordentlich Schnur zu nehmen. Erst allmählich bekam ich sie ins flache Wasser und konnte sie mit Hilfe von Kay, meinem Angelpartner für den heutigen Abend sicher landen. Nach dem Vermessen und dem obligatorischen Foto gings für die Barbe wieder zurück in Wasser. Als ich sie zurücksetzte, kam Beifall auf. Erst jetzt wurde mir klar, dass der Drill den Passagieren nicht entgangen war und sie mit der Entscheidung höchst einverstanden waren. Die Barbe war 73 cm groß. Kay konnte später auch noch eine 60er Barbe und diesen 75cm Aal landen. Alles in allem ein schöner Abend - wenn auch wieder ohne Wels.

Liebe Grüße

Reinhard

Hi,

war am Sonntag nochmal an der Elbe konnte einen Rapfen von 60cm auf so einen komischen Köder gefangen war ein Wobbler der den Effekt eines Poppers hatte halt nur mit einem Propeller hinten dran. ;-)

...ich bedanke mich bei Euch für Eure Fangmeldungen! Es freut mich, dass es auch noch Angelfreunde gibt, die sich nicht nur Infos von der Seite holen, sondern auch etwas zu deren Erhalt beitragen! Denn diese Seite lebt nun mal von den Erfahrungen und Erfolgen von Euch!!

und heute, am 25.08. setzt Reinhard gleich noch ne Fangmeldung nach:

Hallo Lutz,

endlich mal ein Wels! Der Kleine biss auf Tauwurm, war 39 cm groß und wurde wieder zurückgesetzt.

Liebe Grüße

Reinhard

...na da hat es doch endlich mal geklappt...auch wenn es nicht der herbeigesehnte “Riese” ist...
Aber immerhin, der Anfang ist gemacht!
Besten Dank für Deine Meldung und weiterhin viel Erfolg!

und heute, am 04.09. reicht Julien auch wieder ne Fangmeldung ein:

Hi,

war dieses Wochenende mal wieder an der Elbe angeln, hier das Ergebniss:

Barsch 27cm auf Wobbler.

Hab ihn nach dem Bild wieder zurück gesetzt.

Viele Grüße,

Julien.

 

...auch Dir natürlich meinen herzlichsten Dank für Deine Fangmeldung!
es wäre echt super, wenn andere Angelfreunde, die hier immer mal nach den Erfolgen anderer schauen,
sich auch so fleißig mit Fangmeldungen zum Erhalt dieser Seite beitragen würden!!

heute, am 15.09. bekam ich eine Fangmeldung von Ramona:

Einen wunderschönen guten Tag,

ich schaue mir schon lange die Fangmeldungen an. Ich finde diese Homepage sehr gelungen. Weiter so. Heute nun möchte ich auch einmal eine Fangmeldung machen. Ich weiß aber nicht ob ich das machen darf, weil das Gewässer kein Dresdner Gewässer ist.

Mein Mann und ich haben 1 Woche Urlaub am Quitzdorfer Stausee gemacht und eine Menge Fische gefangen. Der schönste war mein Karpfen 65 cm, 5 Kilo schwer auf Maiskette. Gefangen hab ich ihn am 7.9.2010. Eine Menge große Bleie und 2 Aale waren auch noch dabei. Von den vielen Rotfedern und Plötzen ganz zu schweigen.

Viele Grüße

Ramona

Hallo Ramona,
ich bedanke mich recht herzlich für Deine Fangmeldung!
Natürlich werden auch Meldungen vom Stausee Quitzdorf
berücksichtigt...schließlich gehört er ja auch zu unseren
“Angelgewässern” auch wenn man da nur unter bestimmten Voraussetzungen angeln darf!

Und natürlich meinen Glückwunsch zu diesen Prachtexemplaren!!

diesmal, am 18.09. erhielt ich wieder eine Fangmeldung von Julien.
Leider konnte er keine Fotos machen, aber ich will Euch seinen Bericht auf keinen Fall vorenthalten, zumal es seine ersten Versuche im Fliegenfischen waren!

Hi Lutz,

war heute das erste mal am Wasser Fliegenfischen hab bis jetzt nur mal auf dem Parkplatz vom Angelspezi das Werfen geübt und mir eine passende Ausrüstung gekauft.
Also nun zum angeln, ich war an der Weiseritz und war mir nicht ganz sicher weil ich halt noch nie am Wasser Fliegenfischen war, habe erst mit einer Trockenfliege geangelt aber weil auf die kein Biss kam hab ich auf eine Goldkopfnymphe gewechselt und es gab gleich den ersten Biss ich war mächtig stolz als ein kleiner Döbel im Watkescher zappelte und kurz bevor ich gehen wollte hatte ich noch einen Biss dachte erst das ein Hänger war aber dann stellte sich der "Hänger" voll in die Strömung und ich glaubte an eine Bachforelle aber nach ziemlich langen Drill konnte ich einen sehr schönen und gar nicht mal so kleinen Döbel in den Händen halten.

Leider hatte ich keinen Fotoapparat dabei und konnte von den Fischen keine Bilder machen hab sie auch nicht gemessen.

Bei diesen Fängen ging es mir nicht um die Größe sondern eher um die Erfahrungspunkte gleich beim ersten mal Fliegenfischen was zu fangen.

Ich hoffe du stellst diesen kleinen Bericht auch ohne Fotos online.

Viele Grüße und Petri Heil,

Julien

 

und einen Tag später erhielt ich wieder mal einen sehr ausführlichen Bericht von Thomas, der wieder wunderschöne Bilder enthält:

Hallo Lutz, heut eine Fangmeldung von 5 Tagen Elbe.
Da ich im Forum um Rat gebeten hatte und mir keiner helfen konnte wo man an der Elbe mal ein paar Tage verbringen kann, half Google Earth ungemein.
Also eine Stelle war schnell gefunden und jetzt waren wir Drei gespannt wie diese in Natura aussah. Haben etwas mit Buhnenfelder und am Besten noch nen Bacheinlauf gesucht und in Brandenburg fündig geworden. Schade das es bei uns in Sachsen keine Buhnen gibt, naja.
Also gefangen haben wir Schuppenkarpfen, Barbe, Döbel, kleinen Wels, Aland, Brassen, Barsch, Rotfeder, Hecht und und und. Das zeigt doch mal wieder wieviel Spaß es macht an der Elbe zu angeln.
Waren sehr schöne Tage, das Wetter hat mitgespielt, es kamen nicht ständig blöde Fragen von Spaziergängern und man hat uns die 5 Tage in Ruhe angeln gelassen, ist ja mal was.( hab ich auch schon anders erlebt, so mit Angelzelt über mehrere Tage gabs schon hin und wieder Bürger die meinten uns den Angeltag zu versauen, aber das ist ein anderes Thema).
In diesem Sinne liebe Grüße nach Brandenburg, Ihr seid echt entspannter als wir Sachsen!
LG an Alle
Zwei mal Thomas & Normen

aber Hallo...das sind doch mal wieder schöne Meldungen und schöne Aufnahmen...
Ich bedanke mich bei Euch, bei Thomas, Thomas, Normen und Julien für diese Zusendungen!
Es freut mich immer wieder, etwas von Euch zu sehen und zu lesen!!

und heute, am 01.Oktober setzt Thomas gleich noch ne Meldung nach:

Hallo Lutz, heut noch eine Fangmeldung von der Röder vor ca.2 Wochen.
Gefangen habe ich den Hecht auf einen Dreiteiligen Wobbler.
Grüße Thomas

Auch Dir wieder natürlich meinen recht herzlichen Dank für Deine Meldung!

So...endlich komme ich mal dazu, die Fangmeldungen zu veröffentlichen, die in den letzten Wochen bei mir eingegangen sind!
Ich bitte die Einsender um Entschuldigung wegen der verzögerten Veröffentlichung!
Diesmal sind es Fangmeldungen von Julien und Horst:

Hi Lutz,
war gestern Abend an der Marienbrücke angeln.
Ich konnte beim letzten Wurf auf einen 10 cm Gummifisch eine 65er Barbe fangen.Sie ist voll reingeknallt, dachte erst es wär ein Hecht aber als sie aus dem Wasser geschossen ist hab ich mich sehr gewundert weil mit einer räuberischen Barbe hätte ich nicht gerechnet.Zum Glück hatte ich meine Bremse sehr fest zu sonst wäre sie voll in die Hauptströmung gepfiffen (hat aber bei den beiden Fluchten bestimmt 20 Meter Schnur genommen), der Drill hat ca. 5 Minuten gedauert.
PS: hab sie wieder zurück gesetzt

Julien.

Hi,

war wieder an der Elbe und konnte in einer halben Stunde 2 Döbel fangen.
Der erste war 37cm und den zweiten hab ich nicht gemessen, er war geschätzte 30cm.
Beide Fische wurden auf Spinner gefangen, und wieder zurück gesetzt.

Julien.

Hallo Lutz,

anbei eine Fangmeldung vom Kartoffelhafen...

Gruß und Petri Horst aus DD-Pieschen :-)

Ich bedanke mich recht herzlich bei Euch beiden und gratuliere zu den schönen Fängen!!