Kartoffelhafen (Elbe)

Anfahrt: Der Kartoffelhafen (fragt mich bitte nicht, wo dieser Name herkommt) liegt direkt hinter dem Arzneimittelwerk Dresden, an der Leipziger Strasse, unweit von der Marienbrücke!

Gewässergröße: Hafen, direkt an der Elbe, der ungefähr 500m lang und zwischen 20 und 50 m breit ist.

Fischbestand: hier ist alles zu erwarten, was die Elbe zu bieten hat, vom Barsch über Karpfen, Hecht usw.

PS: Ich glaube, wenn das so weitergeht, stehe ich bald im” Guinessbuch der Rekorde “ als der Angler mit den meisten “verregneten Angeltagen”.

So, nach etwa 18 Jahren sollte es wieder mal sein, wir wollten wieder mal in den “Kartoffelhafen” an der Elbe. Doch es sollte wieder ein typischer 2001er Angeltag werden.  Regen, Wind, Kälte und keine nennenswerten Erfolge. Als wir gegen 7.30 Uhr dort ankamen, war noch gutes Wetter und wir konnten uns einen Platz aussuchen. Wir waren gerade beim Auspacken, als es schon das erste Mal gewaltig im Wasser platschte. Hier müssen sehr große Hechte auf Raubzug sein, denn die Wellen waren gigantisch!! Aber natürlich lag die Senke zu Hause im Keller! Also, Stippe raus und auf Köderfisch. Doch das ging gewaltig in die Hose, das einzige was immer am Haken hing, waren viel zu große Bleien und Barsche. Als dann nach Stunden der passende Köderfisch da war, hatte es sich mit der Raublust der Hechte erledigt! Inzwischen hatte sich der Nieselregen in Dauerregen verwandelt, so das wir dann gegen 15.00 Uhr entnervt, nass und etwas angefroren (es waren etwa nur 8-9°C) einpackten. Eines steht jedoch fest: Ich war nicht das letzte Mal hier, und wenn ich das nächste Mal vorsichtshalber konservierte Köderfische aus dem Angelladen einpacken muß. Hier könnte er sein, der sogenannte “Fisch des Lebens” Naja, wir werden sehen, vielleicht kann ich den Text dieser Seite bald positiv ergänzen !?