Knappensee

Anfahrt: Von Dresden aus über Ottendorf-Okrilla Richtung Hoyerswerda,relativ gut ausgeschildert.

Gewässergröße:   265 ha
Tiefe bis zu ca. 20 m

Hauptfischarten: Aal, Hecht, Karpfen, Schleie, Zander, Weißfische

So, hier also endlich wieder mal ein neues sächsiches Gewässer.Ich war selbst erst einmal hier, kann also nur Aussagen zum Nordufer, Nähe Maukendorf treffen, da ich nur hier zum angeln war.
Fast der ganze See ist mit einem dichten Schilfgürtel umzogen, der nur durch schmale Strandabschnitte und Steganlagen durchbrochen wird. Im Bereich der Inseln, an der Regattastrecke, ist auch das angeln vom Ufer aus möglich, aber am besten kommt man mit einem Boot, da sich im Uferbereich ein sehr dichter Krautbewuchs breitgemacht hat. Auch im dichten Kraut kann man Fische fangen, nur gestaltet sich das Anlanden des Fanges unter Umständen etwas schwierig.
Wie ich feststellte, wird hier vorwiegend auf Karpfen angesessen, ich konnte beobachten, wie die einheimischen Angler eimerweise Mais ins Wasser kippten und dann erstaunlicherweise trotzdem Frolic an den Haken machten??!!??
Gespräche mit den einheimischen Anglern und Fangfotos im naheliegenden Angelshop bestätigten mir, das es hier im Knappensee eine große Vielfalt an Fischen  gibt und das auch in kapitaler Ausführung! So gibt es hier gute Hechte, große Karpfen, Welse, Zander und sehr große Barsche.
Es lohnt sich also auf jeden Fall, hier sein Glück zu versuchen.
Wer kein eigenes Boot hat, sollte sich am See um ein Boot bei einem Verleih kümmern, auf jeden Fall sind die Fangaussichten damit größer. Mehrere Campingplätze rund um den See bieten auch die Möglichkeit von Übernachtungen.
Wir selbst waren für 4 Tage in einem Anglerheim untergebracht, das ich Euch weiter unten kurz vorstelle.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anglerheim des “AV Freizeitfischer Hoyerswerda”e.V. in Maukendorf

Das Heim verfügt über drei 3-Bettzimmer und zwei 2-Bettzimmer, eine reichlich ausgestattete Gemeinschaftsküche, einen Clubraum mit Radio und TV, einen weiteren Aufenthaltsraum, eine Waschgelegenheit mit Dusche und WC. Die Zimmer selbst sind ebenfalls mit Waschbecken und einem Kühlschrank ausgestattet.
Die Zimmer sind klein, aber sehr gepflegt, sie sind sehr einfach eingerichtet, aber hier wird ja sowieso nur geschlafen!

Etwa 50 Meter vom Heim entfernt befindet sich ein Bootssteg, hier kann man sich auch eines der Vereinsboote ausleihen!

Hier seht Ihr den Bootssteg des Anglerheimes aus der Luft.

Und hier einige Preise für die Unterkunft im Anglerheim:

 

Mietzeiten von Mai bis September. Andere Termine mit Rücksprache möglich.

Dreibettzimmer insgesamt

25 Euro

Zweibettzimmer insgesamt

20 Euro

Einzelperson im Zweibettzimmer

15 Euro

Duschen pro Person und Tag

0,50 Euro

Ruderboot pro Tag

2,50 Euro

Ruderboot pro Woche

12,50 Euro

Haustiere

0,50 Euro

Keine weiteren Nebenkosten.

Also wie Ihr seht, lohnt es sich, dort mal anzufragen, so preiswert und komfortabel kann man ja nicht mal zelten...und wo bekommt man für diesen Preis heutzutage noch ein Angelboot gemietet??

Anfragen und Buchungen:

1. November bis 31. März

  • Reinhard Leinweber
  • Tel.: 035722 / 93 92 27

1. April bis 31. Oktober

  • Heinz Wolf
  • 035726 / 540 54
  • Reinhard Leinweber
  • Gerhart-Hauptmann-Str. 20
  • 02977 Hoyerswerda
  • Fax: 035722 / 939 2 28 
  • E-Mail: Reinhard.Leinweber@gmx.de
     

Ich möchte mich hier auch noch bei Herrn Perschneck bedanken, der mir diese fantastischen Luftaufnahmen zur Verfügung stellte!
Mein Dank geht weiterhin an die netten Mitglieder des Anglervereines, die die Tage im Anglerheim zu einem unvergesslichen Erlebniss werden ließen!