Rotfeder

Die Rotfedern (Scardinius erythrophtalmus L.) sieht der Plötze sehr ähnlich, am besten lassen sie sich an der Stellung der Bauchflosse zur Rückenflosse und durch die Stellung des Maules unterscheiden.Sie sind häufig vorhanden in Seen und Teichen, in Fließgewässern nicht so häufig. Sie leben gesellig und bevorzugen flache, pflanzenreiche Stellen.Würmer und Anflugnahrung, aber auch Pflanzen gehören zu ihrem Speiseplan.

Hier als Vergleich die Plötze.